Im Rahmen unseres Fachkräfteaustausches mit der Partnerstadt St. Petersburg fand zum CSD wieder eine Jugendbegegnungsmaßnahme statt.
Für die Gäste unserer russischen Partnerorganisationen “Coming Out” und “Side by Side” hatten wir ein stattliches Besuchsprogramm zusammengestellt – Interessierte waren  herzlich eingeladen, an diesem interkulturellen Austausch teilzunehmen.

Vom 27.07. – 02.08.2015 waren 7 Jugendliche aus St. Petersburg und Moskau in Hamburg – begleitet hat uns in dieser Woche Ibrahim Abdella, ein Aktivist aus Ägypten, der in Deutschland beim LSVD ein Praktikum gemacht hat, um die Geschichte, Struktur und Strategien deutscher LGBT*-Institutionen kennenzulernen. Ibrahim Abdella hat 2014 die  Initiative “Solidarity with Egypt LGBT” in Port Said/Ägypten mitgegründet.
Alle Teilnehmenden waren überwältigt von dem großen Interesse, das ihnen von vielen verschiedenen Seiten (u.a. Community, Politik und Medien) entgegengebracht wurde und nutzten die zahlreichen Möglichkeiten, frei von Angst über ihre schwierige Situation zu berichten.

Die Jugendveranstaltung “Blick nach vorn – Ziele und Perspektiven der LGBTI*-Aktivist*innen in St. Petersburg und Russland im Pride House, der Rathausbesuch (Hissen der Regenbogenflagge mit der 2.Bürgermeisterin Katharina Fegebank und anschließender Gesprächsrunde mit Abgeordneten aus der Hamburger Bürgerschaft sowie der Rathausempfang zum CSD), der Interkulturelle Abend sowie das CSD-Straßenfest und die Parade waren Höhepunkte der Woche für die Jugendlichen.

Unsere Solidarität und Unterstützung sind für unsere russischen Partnerorganisationen wichtig, weil es sie motiviert, ihre Arbeit fortzusetzen und für eine Verbesserung der Lebenssituation von LGBTTIQ zu kämpfen. Die Sichtbarkeit und der gemeinsame Dialog sind notwendige Voraussetzungen dafür.

Besuchsprogramm 2015

 

Informationen zum Kunstprojekt FrauenFreiluftGalerie Hamburg: www.frauenfreiluftgalerie.de