Foto: LSVD Hamburg

Foto: LSVD Hamburg

(Einige werden das Motiv erkannt haben: der CSD Berlin hat uns die Verwendung gestattet und wir haben das auch mit Hamburg Pride abgestimmt)

“Mehrheit für Vielfalt: Du hast die Wahl!” lautet das Motto des diesjährigen Christopher Street Days, der unter der Schirmherrschaft der Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, Carola Veit, stattfindet. 
Mehr:  www.hamburg-pride.de

PRIDE WEEK: 28. Juli – 01. August    
PARADE: 03. August
STRASSENFEST: 02. – 04. August

 

Impressionen von der Veranstaltung mit Manfred Bruns am 01.08.2013

Foto: LSVD Hamburg

Foto: LSVD Hamburg

Foto: LSVD Hamburg

Foto: LSVD Hamburg

Foto: LSVD Hamburg

Foto: LSVD Hamburg

Foto: LSVD Hamburg

Foto: LSVD Hamburg

Foto: LSVD Hamburg

Foto: LSVD Hamburg

 

“Rehabilitierung der nach 1945 wegen homosexueller Handlungen verurteilten Männer”

__175_-_Veranst._am_1.8.13__mit_Manfred_Bruns

Donnerstag, 01. August 2013, 19:30 – 21:30 Uhr
mit Manfred Bruns, LSVD, Bundesanwalt a.D.


§ 175 – Urteile aufheben, Verantwortliche benennen!
Homosexuelle Männer sind bis Ende der sechziger Jahre des vorigen Jahrhunderts nach dem von den Nazis verschärften § 175 StGB mit großer Intensität verfolgt und bestraft worden. Das hat das Bundesverfassungsgericht 1957 gebilligt. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat dagegen die Bestrafungen seit den achtziger Jahren wiederholt als Verstoß gegen die Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK) verurteilt. Der Deutsche Bundestag hat sich zwar 2000 einstimmig dazu bekannt, dass die homosexuellen Bürger in ihrer Menschenwürde verletzt worden sind. Auch sind die vor 1945 ergangenen Urteile nach § 175 StGB generell aufgehoben worden. Die meisten Parteien lehnen aber die Aufhebung der nach 1945 ergangenen Urteile als Verstoß gegen die Gewaltenteilung ab. Das trifft nicht zu. Es geht um einen Akt der Wiederaufnahme von rechtskräftigen Verurteilungen, die auch durch den Gesetzgeber erfolgen kann.

Veranstalter: LSVD Hamburg
Die Veranstaltung wird gefördert von der hannchen-mehrzweck-stiftung (www.hms-stiftung.de)

Ort: PRIDE HOUSE, Großer Saal, An der Alster 40, 20099 Hamburg