Das Filmfestival startet am 29.10.2020 im Studio-Kino Hamburg,  Bernstorffstr. 93-95

“Herzlich Willkommen zum 9. afrikanischen Filmfestival „Augen Blicke Afrika“!

Als Ende April Madagaskars Präsident Rajoelina die Entwicklung eines Corona-Heilmittels auf traditioneller Basis verkündete, reagierten die westlichen Medien mit großer Skepsis – wenn sie denn überhaupt darüber berichteten. Auch das teilweise hervorragende Corona-Krisenmanagement in einigen afrikanischen Ländern, setzte die westliche Welt in Erstaunen. Eine prognostizierte Katastrophe blieb aus.
Dies sind nur zwei – allerdings brandaktuelle – Beispiele dafür, wie eindimensional nach wie vor die Sicht auf den afrikanischen Kontinent ist, der im Westen für Kriege, Krankheiten und Katastrophen steht.
Mit unserem Filmfestival haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, diese klassische Sichtweise zu durchbrechen und ihr den Blick afrikanischer Filmschaffender entgegenzustellen. Ungewohnte Perspektiven, ungewöhnliche Themen, außer­gewöhnliche Behandlung der Sujets – sie verdeutlichen, wie Regisseure aus unterschiedlichen Ländern Afrikas ihren Kontinent betrachten.
In den vergangenen acht Jahren haben wir immer wieder versucht, die Filmauswahl in einen thematischen Rahmen einzubetten. Mal lag der Fokus auf der Rolle von Frauen, mal auf Jugend- und Protestbewegungen, auf dem gesellschaftlichen Umbruch oder den Visionen des Afrofuturismus.
In diesem Jahr mussten wir jedoch feststellen, dass wir für die Vielzahl unterschiedlicher Filme, die uns zur Auswahl vorlagen, beim besten Willen keinen zusammenfassenden Obertitel finden konnten. Zu divers waren die Produktionen. Also gibt es in diesem Jahr keinen thematischen Rahmen, aber dafür eine bunte Vielfalt herrlicher Filmproduktionen, zu denen wir Sie und Euch herzlich einladen!”

Mehr Infos und Programm: www.augen-blicke-afrika.de